FANDOM


Sahmad
Sahmad Comic
Stamm unbekannt
Spezies Agori
Waffen/Ausrüstung Thronax-Werfer
Peitsche
Baranus V7
Zustand Lebendig

Sahmad war ein Agori eines unbekannten Stammes, welcher durch einen Virus vernichtet wurde.

Biographie Bearbeiten

Sahmad Baranus V7

Sahmad im Kampf

Früher lebte Sahmad auf Spherus Magna und war ein Mitglied des Eisen-Stammes. Nachdem Spherus Magna zerbrach, lebte er auf Bara Magna weiter. Sein Stamm wurde dann von einer mysteriösen Plage heimgesucht, durch die, die Mitglieder die Fähigkeit verloren zu träumen und langsam wahnsinnig wurde. Es gab nur wenige Überlebende, die allerdings danach von den anderen Agori gemieden wurden, aus Angst ebenfalls an dieser Plage zu leiden. Nach dem großen Zersplittern lebte er im Ödland und begann immer mehr die Agori zu hassen. Er fing Agori ein, welche er dann an die Skrall in Roxtus verkaufte. Er fand ein Baranus und benutzte es für sich selbst. Er lebte als Bandit in den Ödländern, manche Agori vermuten jedoch, dass er eine Hütte in Roxtus besitz. Als die Skrall nach Roxtus zogen wurde Sahmad ein Sklavenhalter um einen Konflikt mit den Skrall zu vermeiden. Dadurch steiß er allderings öfter an den Knochenjäger Fero.

Er blieb in Roxtus nachdem die Skrall dort hin kamen und verkaufte dem Felsen-Stamm entführte Agori und trieb auf diese Weise Geschäfte mit ihm. Sahmad bot den Dörfern immer an ihre Agori zurückzuerobern, indem er die Glatorianer persönlich bekämpfte. Mit seinem Baranus kämpfte er ebenfalls in der Arena, war dort allerdings nicht gerne gesehen. Wenn er sich in der Wüste befand suchte er immer nach Ressourcen, die er für sich selbst verwendete. Nach dem Kampf in Roxtus versuchte Sahmad die Agori Mega-Stadt anzugreifen, doch Ackar und Kiina bekämpften ihn mit ihren Elementarkräften. Kiina und Ackar besiegten Sahmad und ließen ihn anschließend flüchten. Sahmad bekam die Ankunft von Teridax und seinen Kampf mit Mata Nui mit, ignorierte es jedoch und begab sich stattdessen auf die Suche nach dem Grund der Plage, die seinen Stamm heimgesucht hatte. Er legte sich bald am Skrall-Fluss zur ruhe, bekam jedoch Albträume und wachte auf. Da bemerkte er in der nähe das Zerstörte Skopio XV-1 Fahrzeug. Dies gehörte seinem Stammesmitglied Telluris. Dieser war erzürnt darüber, das die Glatorianer sein geliebtes Fahrzeug zerstört hatten. Sahmad überredete ihn mit ihm nach Norden zu ziehen, um nach Teilen für die Reparatur des Skopio XV-1 zu suchen. Telluris willigte ein und stieg in Sahmads Wagen. Bald trafen sie eine sprechende Schlange, Metus. Diese war von Mata Nui ihn ihre Form verwandelt worden und hatte ihm Rache geschworen. Sie konnte sie aber nicht mehr aus führen, denn sie hatte aufgehört zu träumen. Sahmad erkannte, das Metus wohl auch unter der Seuche litt, die seinen Stamm damals ausgelöscht hatte.

Ausrüstung Bearbeiten

Sahmad steuerte den Baranus V7, welcher von einem Spikit gezogen wurde. Außerdem besitzt Sahmad eine Peitsche und einen Thronax-Werfer, der an seine Klingenwaffe montiert ist. Viele Agori fürchten sich vor Sahmad aufgrund der Plage, die seinen Stamm vernichtete.

Baranus V7

Sahmad als Set

Reale WeltBearbeiten

  • Sahmad wurde im Sommer 2009.

QuellenBearbeiten

Agori

Atakus | Tarduk | Lein (tot) | Zesk | Sahmad | Raanu | Kyry | Crotesius | Helden Agori | Kirbold | Metus | Kirbraz | Scodonius | Berix


Eisen-Stamm
Anführer Unbekannt
Bewohner Sahmad
Glatorianer
Krieger Telluris
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.