FANDOM


Meereskraken
Meereskrake
Standort: Großer Ozean auf Spherus Magna
Zustand: Unbekannt

Meekreskraken sind Kraken-ähnliche Kreaturen, die im Großen Ozean auf Spherus Magna lebten.

Geschichte Bearbeiten

Als die Barraki begannen ihr Unterwasser Imperium auf zu bauen und sich Armeen zu erstellen, entdeckte Kalmar die Meereskraken in einer Höhle, die später Okto Höhle genannt wurde. Kalmar begann sie zu züchten und sich für sie zu faszinieren. Er verbot anderen den Zutritt in seine Höhle mit den Meereskraken nachdem Mantax die Hälfte der Brut aufgegessen hatte.

Bald begann Kalmar sie Hungern zu lassen, damit sie stärker und aggressiver wurden. Er entwickelte einen Werfer mit dem man die Kreaturen abschießen konnte und fertigte für die anderen Barraki auch je einen an. Die Meereskraken wurden so in vielen Kämpfen von den Barraki benutzt, unter anderem auch in dem gegen den 90 Meter langen mutierten Giftaal, manchmal aber auch als Kuntschafter von Kalmar.

Eigenschaften Bearbeiten

Meereskraken ernähren sich indem sie die Energie mit Hilfe ihrer Tentakeln aus ihrer Beute hin aussaugen und zu ihrer eigenen hinzu fügen. So können sie es auch mit Feinden aufnehmen, die um einiges größer als sie sind.

Reale Welt Bearbeiten

Meereskraken als Set

Meereskraken als Set

Meereskraken wurden im Jahr 2007 in mehreren Sets, zusammen mit ihren Werfern, verkauft. Sie bestanden aus Gummi und konnten von Meereskraken-Werfern abgeschossen werden. Wie dies ging war in jeder Bauanleitung demonstriert und es gab ein Video dazu auf Bionicle.com/Bionicle.de .

Zwei Gelb-Orange Meereskraken wurden in allen sechs Barraki-Sets (Kalmar, Carapar, Ehlek, Mantax, Takadox & Pridak) verkauft, aber auch im Set Gadunka, Karzahni und Nocturn. Drei Gelb-Orange Meereskraken wurden in den Sets Barraki Tiefsee Patrouille und Toa Unterwasser Angriff verkauft, fünf Gelb-Organe in der Toa-Geländeraupe.

Sieben Grün-Blaue Meereskraken wurden 2007 in einem extra Set verkauft, in dem nur die 7 Kraken enthalten waren.

Ebenfalls 2007 erschienen als besondere Sets eine Gelb-Orange und eine Grün-Blaue Meereskrake mit aufgemalten Gesichtern, was das besondere an ihnen war.

Triva Bearbeiten

  • In den Europäischen Ländern wurden die Meereskraken fälschlich unter dem Namen "Polypen" verkauft.
  • 2007 erschien auf Bionicle.com ein Video, in dem eine Meereskrake fürchterlich sang, das Video war aber nicht Offiziell, sondern nur ein Spaß.

Quellen Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.