FANDOM


Defilak
Defilak
Matoranerart: Le-Matoraner
Kanohi-Maske: Kualsi
Beruf: Erfinder
Ingeneur
Gelehrter
Händler
früherer Anführer des Konzils von Mahri Nui
Wohnhaft in: Südlicher Kontinent
Zustand: Lebendig

Defilak ist ein Le-Matoraner, der auf Mahri Nui lebte.

BiographieBearbeiten

Früher war Defilak ein Händler auf der Heimatinsel von Lesovikk, Sarda und Idris. Während einer seiner Reisen ging er nach Metru Nui und lernte dort die Röhrensprache, die er sich danach angewöhnte. Dann wurde er nach Karzahni geschickt um Repariert zu werden. Karzahni gab ihm einen komplett neuen Körper und schickte ihn auf den Südlichen Kontinent. Er befand sich auf Voya Nui als die Insel abbrach und an die Oberfläche von Aqua Magna trieb. Dort bauten die Matoraner ein Zweites Dort, namens Mahri Nui. Dieses brach von Voya Nui ab und versank im Meer.

Unterwasser erfand Defilak ein Unterseeboot, das aussah wie ein Takea-Hai für einen Po-Matoraner, der den Grund der Schwarzen Wasser erkunden lassen wollte, doch dies wurde nie umgesetzt. Defilak war der Anführer des Matoraner Konzils von Mahri Nui zu der Zeit, in der die Kanohi Ignika dort war. Da in letzter Zeit viele Matoraner auf unerklärliche Weise verschwunden waren beschloss er einen Erforschungstrupp zu organisieren, dazu benutzten sie das Unterseeboot. Sarda, Idris, Gar und er beschlossen daraufhin in die Schwarzen Wasser abzutauchen. Dort unten wurden sie von Takea-Haien aus Pridaks Armee angegriffen und von Pridak verschleppt. Pridak wollte alles von der Maske des Lebens wissen, doch die Matoraner gaben ihm keine Antwort, deshalb warf er Sarda ins Meer. Dasselbe tat er mit Idris. Defilak entkam und rettete Gar. Er wurde von Pridak verfolgt, doch als sie den 100-Meter Giftaal sahen konnte Defilak entkommen. Er hatte die Idee, alle Lichtsteine der Stadt zu zerstören, damit der Giftaal Mahri Nui nicht finden konnte.

Ein bisschen später tauchten die Toa Mahri auf. Er war es, der den Toa Mahri ihren Namen gab, obwohl er ihnen erst misstraut hatte. Er stellte den Toa Mahri eine Aufgabe um ihr Vertrauen zu gewinnen, sie sollten die Luftfelder befreien. Die Toa Mahri machten sich sofort an die Aufgabe, doch Matoro wollte nach Mahri Nui. Als er die Stadt betrat merkte er, dass er keine Luft mehr atmen konnte und wurde von Defilak ins Wasser zurückgebracht. Dann tauchte Gar auf und erzählte Defilak, dass es so aussah, als ob die Barraki und die Toa Mahri zusammenarbeiteten. Daraufhin verlies Matoro Mahri Nui.

Später zerstörten die Toa Mahri die Steinkordel, die Mahri Nui mit Voya Nui verbunden hatte, zuvor wurden jedoch alle Matoraner evakuiert und zurück zum südlichen Kontinent gebracht.

Spoiler-Warnung: Der folgende Artikel/Absatz enthält Informationen, die noch nicht oder erst vor kurzen bekannt geworden sind. Lesen auf eigene Gefahr.

Nachdem Makuta Teridax im Körper des Matoranischen Universums vom Mata Nui besiegt worden war, flüchteten die überlebenden Matoraner in einer Massenwanderung auf den Wiedervereinten Planeten Spherus Magna.

Alternative DefilakBearbeiten

Das KönigreichBearbeiten

Im Königreich von Mata Nui wurde Defilak von Takanuva in einen Toa der Luft verwandelt.

Maske und WaffenBearbeiten

Defilak trägt eine kraftlose Kualsi und ist mit einem Luftblasenwerfer bewaffnet, mit dem er Kugeln aus Gehärteter Luft schießen kann, was auf Meeresbewohner wie Gift wirkt. Desweiteren ist er mit zwei Elektroklingen bewaffnet. Defilak gewöhnte sich die Röhrensprache an als er einmal auf Reisen nach Metru Nui kam, das war während seiner Zeit als Händler. Er war ebenfalls ein Erfinder und Leiter des Matoraner Konzils auf Mahri Nui, er ist sehr misstrauisch gegenüber allen, die keine Matoraner sind und ist ein guter Anführer, der allerdings von Zeit zu Zeit die Beherrschung verlieren kann.

Reale WeltBearbeiten

Defilak Set

Defilak als Set

  • Defilak wurde im Jahr 2007 als Set verkauft.

QuellenBearbeiten


Le-Matoraner
Mata Nui/Metru Nui Boreas | Kumo | Makani | Orkahm | Sanso | Shu | Taiki | Tamaru | Tuuli | Vican | Vira
Südlicher Kontinent Piruk | Defilak
Verwandelt Iruini | Kongu | Lesovikk | Matau | Spinner
Tot Nidhiki
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.