FANDOM


Atero
Atero
Standort: Bara Magna
Zustand: Zustand

Atero war eine freie Stadt, in der sich die Arena Magna befand.

GeschichteBearbeiten

Atero existierte bereits auf Spherus Magna und war während des Kern-Kriegs nicht von Überfällen oder Angriffen geplagt. Nach dem Großen Zersplittern war Atero ein Teil Bara Magnas und war für die Agori ein Zeichen von Hoffnung. Atero blieb relativ lange frei von Angriffen, doch die Knochenjäger begannen ab und zu Atero zu überfallen. Es lebten nur sehr wenig Agori in Atero. Ein mal im Jahr fand in der Arena Magna, die sich in Atero befand, das große Turnier statt, in dem die Glatorianer gegeneinander kämpften um den besten zu finden.

Während des letzten Turniers in Atero tauchten die Skrall nicht auf, woraufhin sich Berix, Metus und Raanu auf die Suche machten. Sie sahen in der Ferne einen Sandsturm, der sich als eine Armee der Skrall entpuppte, als sie näher kamen. Die Skrall überfielen und zerstörten Atero.

LandschaftBearbeiten

Atero befand sich auf einem Landstrich, der sich mitten aus dem Skrall-Fluss erhob und war durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Atero lag genau zwischen dem Dorf des Feuer-Stamms, Vulcanus und den Schwarzen Stachelbergen.

QuellenBearbeiten

Bara Magna

Ödländer | Atero (Arena Magna) | Schwarze Stachelberge (Roxtus) | Tesara | Vulcanus | Weiße Quarzberge (Iconox) | Tajun | Mega-Stadt
Wald der Klingen | Fluss Dormus (Geisteswunsch) | Tal des Labyrinths (Großer Vulkan)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.